Christoph Vögele

Text (Ausschnitt) zur Ausstellung ‹In erster Linie›

Zeitgenössische Zeichnungen aus der Sammlung des Kunstmuseums Solothurn

15. 01. bis 25. 04. 2011 im Kunstmuseum Solothurn

 

 

Das Kunstmuseum Solothurn engagiert sich konsequent für die Vermittlung und den Erwerb von Zeichnungen. Die zeitgleiche Einzelausstellung von Albrecht Schnider, die sich dem Wechselverhältnis von Zeichnung und Skulptur widmet, hat eine Accrochage unserer eigenen zeitgenössischen Blätter motiviert. Wird die Zeichnung von manchen Sammlern und Vermittlern noch immer als vermeintliches Nebenprodukt vernachlässigt, steht sie in Solothurn seit Jahrzehnten «in erster Linie». Mit der Konzentration auf die Linie besinnen wir uns zudem auf das genuinste und direkteste Mittel der Zeichnung.

(...) Solch lebendige Bildprozesse ermöglichen sich auch in den grossformatigen Blättern der Solothurner Zeichnerin Raffaella Chiara (*1966). Statt fliessender Assoziationen zeigt sich nun aber ein Zusammenprall von Gegensätzen, wie bei «Wohnen im Park» (Abb. 01). Das Nebeneinander von Natur und Technik findet im Nebeneinander von Farbstift, Bleistift und Kunstharzlack eine stoffliche Entsprechung. Zugleich gehören solch ‹hybride› Zustände, denen in der aktuellen Diskussion besondere Aufmerksamkeit gilt, zum typischen Erleben der heutigen Welt. Diese wird in Chiaras «Symmetrischer Fusion» (Abb. 02) gleichsam zusammen gestückt: Gewachsenes neben Geplantem, Gestriges neben Künftigem. Lag 2009/10 mit einer Accrochage der Aquarelle und Sepien das Augenmerk auf farbigen und malerischen Blättern, stehen nun weitgehend schwarz-weisse Linienzeichnungen im Vordergrund, die von der Ausdruckskraft des Striches und dem Hell-Dunkel ihrer Kompositionen leben. Gerade am spezifischen Strich, an der ‹Handschrift›, lässt sich die Eigenart der verschiedenen Kunstschaffenden besonders gut erkennen. (...)

 

wohnen_park

 

Abb. 01

‹Wohnen im Park› 2005, Bleistift, Farbstift und Kunstharzlack auf Papier, 145 x 100 cm

 

sym_fusion

 

Abb. 02

‹Symetrische Fusion› 2005, Bleistift, Farbstift und Kunstharzlack auf Papier, 145 x 100 cm